Sein statt loslassen.
blogweise · 18. März 2021
Können wir das Loslassen nicht endlich sein lassen?

Perspektivwechsel
blogweise · 11. März 2021
Man kann an Orten vorbeigehen oder sie täglich neu sehen.

Zeichen der Liebe?
blickweise · 22. Februar 2021
Vorhängeschlösser an Brückengeländern, Zäunen, Straßenlaternen – als Zeichen wahrer und ewiger Liebe? Echt jetzt? Dann lieber nicht.

Natürlich schön.
blickweise · 15. Februar 2021
In der Natur wie auch bei Menschen: Ich liebe Veränderung und Facettenreichtum – sei es bedingt durch einen Wechsel der Jahreszeiten, persönliche Weiterentwicklung oder auch einfach nur durch die Änderung des Aggregatzustandes.

Hier lang.
blickweise · 15. Februar 2021
Es gibt nicht immer eine Tür, aber sicher einen Ausweg. Manchmal reicht ein Perspektivwechsel.

Inselweh
blickweise · 11. Februar 2021
Von Zeit zu Zeit packt mich das Fernweh an Orte, wo der Horizont einfach unendlich weit ist und weiter nichts ist.

Soll ich?
blickweise · 09. Februar 2021
Sich ich ein Herz fassen, die Arme ausbreiten und ... einen neuen Weg einschlagen. Türen öffnen, andere schließen. Neues ausprobieren, die Komfortzone hinter sich lassen. Anlauf nehmen und ... über Schatten fliegen. Sich und andere überraschen. Trotz allem, vielleicht. Besser: jetzt erst recht!

KnopfaugenWeisheit
blogweise · 07. Februar 2021
Bleib! Sitz! Platz! Konventionelles Hundeschulwissen ist schnell vermittelt. Doch wer auf seinen Hund hört, lernt für's Leben. Eine Art Liebeserklärung.

Worauf eigentlich?
blickweise · 07. Februar 2021
Gerade fühlen sich viele Menschen ausgebremst. Ruhig gestellt. Eingesperrt. Und nun? Einfach warten? Worauf eigentlich?

Unterwegs
blogweise · 04. Februar 2021
Laufen ist für mich so etwas wie ein Gedankenkatalysator. Mit jedem Kilometer wird einiges klarer.

Mehr anzeigen